Kleinunternehmerregelung

Kleinunternehmerregelung

Insbesondere Existenzgründer stellen sich oft die Frage, ob es sinnvoll ist, die Kleinunternehmerregelung nach § 19 Umsatzsteuergesetz (UStG) anzuwenden. Wer sich nicht sicher ist, sollte die Vor- und Nachteile kennen.
Mehr Informationen

Energiepreispauschale

Energiepreispauschale

Der Bundesrat hat der Energiepreispauschale in Höhe von einmalig 300 € für alle aktiv tätigen Erwerbspersonen zugestimmt. Ihnen wird noch im Jahr 2022 einmalig eine Energiepreispauschale in Höhe von 300 € als Zuschuss zum Gehalt ausgezahlt. Dafür reicht es aus, wenn irgendwann im Jahr 2022 ein Arbeitsverhältnis besteht.
Mehr Informationen

Steuerliche Erleichterungen für freiwillige Helfer in Impfzentren

Steuerliche Erleichterungen für freiwillige Helfer in Impfzentren

Schon in den Jahren 2020 und 2021 hatten freiwillige Helfer in den Impf-und Testzentren Anspruch auf Gewährung eines Übungsleiterfreibetrages. Wer direkt an Impfung oder Testung beteiligt ist (auch in Aufklärungsgesprächen) kann einen Freibetrag in Anspruch nehmen.
Mehr Informationen

Steuern bei Sponsoring und Trikotwerbung

Steuern bei Sponsoring und Trikotwerbung

Trikotwerbung und andere Formen des Sponsoring sind gut fürs Image und die Bekanntheit. Auf lokaler Ebene können hier auch kleinere Unternehmen und Freiberufler viel erreichen – bei überschaubarem finanziellem Einsatz.
Mehr Informationen

Steuererklärungen: Darauf achten die Finanzämter besonders

Steuererklärungen: Darauf achten die Finanzämter besonders

Die Oberfinanzdirektionen (OFD) veröffentlichen alljährlich die Prüfungsschwerpunkte ihrer Finanzämter. Wer eine Steuererklärung einzureichen hat, sollte wissen, worauf die Finanzämter besonders achten.
Mehr Informationen

Steuererleichterungen 2022

Steuererleichterungen 2022

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat einen Referentenentwurf für ein Steuerentlastungsgesetz 2022 vorgelegt, der am 16.03.2022 vom Bundeskabinett beschlossen wurde. Die Maßnahmen sollen rückwirkend zum 01.01.2022 in Kraft treten. Angesichts von Preiserhöhungen insbesondere im Energiebereich sieht die Bundesregierung Handlungsbedarf zur Entlastung der Bevölkerung.
Mehr Informationen

Grundsteuer - Mammutaufgabe steht an

Grundsteuer - Mammutaufgabe steht an

2022 startet die Umsetzung der Grundsteuerreform. Ab dem 01.07.2022 werden nach und nach die Grundsteuerwerte neu festgestellt. Dafür müssen alle Grundstückseigentümer zwischen dem 01.07.2022 und dem 31.10.2022 eine Steuererklärung für ihre Grundstücke abgeben. Auch Betriebe der Land- und Forstwirtschaft sind in der Pflicht. Die neue Grundsteuer wird ab dem 01.01.2025 erhoben.
Mehr Informationen

Steueränderungen 2022 betreffend Eigentümer von Immobilien

Steueränderungen 2022 betreffend Eigentümer von Immobilien

Im Jahr 2022 startet die Umsetzung der Grundsteuerreform. Ab dem 1.7.2022 werden nach und nach die Grundsteuerwerte neu festgestellt. Dafür müssen alle Grundstückseigentümer zwischen dem 1.7.2022 und dem 31.10.2022 eine Steuererklärung für ihre Grundstücke abgeben. Maßgeblich für die Wertermittlung sind die Verhältnisse zum 1.1.2022 (sogenannter „Hauptfeststellungszeitpunkt“).
Mehr Informationen